Yoga für den „Mausarm“


Viele Yogastellungen sind sowohl zur Vorbeugung als auch zur Heilung von Mausarmen gut geeignet. Wenn Du sie richtig lernen möchtest, kannst Du eine Zeitlang regelmäßig einen Yogakurs besuchen. Nicht nur der ganze Körper wird durcharbeitet, sondern alles wird integriert und – während der Tiefenentspannung des langen Yoga Nidra, mit dem jede Yogaklasse endet -entspannt. Mehrere Unternehmen haben Yogalehrer engagiert, um den Mitarbeitern ein paar Yogastunden in der Woche zu geben.

Verwende die Hände auf eine andere Weise

Die Körperteile, die wegen jahrelanger, einseitiger Arbeit schwach geworden sind und schmerzen, möchten gern benutzt werden. Verwende sie aber nun auf eine andere Weise! Der Verschleiß von Gelenken und Muskeln findet statt, weil dieselbe Bewegung immer und immer wiederholt wird. Das ist spürbar, wenn Du mit Yoga anfängst, aber nach einer Weile wird der Körper gelockert. Die gewöhnliche Reaktion auf Steifheit und Schmerz ist, dass man den Körper dort nicht bewegen und belasten möchte, wo er Widerstand leistet oder es weh tut.

Vor vielen Jahren hatte ich eine Schülerin, die diejenigen Yogastellungen vermied, wo das Körpergewicht auf den Handgelenken ruht. Sie litt an Sehnenscheidenentzündung und trug Lederbänder um die Handgelenke. Ich erzählte ihr immer wieder, dass, wenn sie ihre Handgelenke nicht trainierte, diese nur schwächer würden. Schließlich wollte sie es ausprobieren, obwohl es dem widersprach, was sie von Experten gehört hatte. Nach einem halben Jahr, in denen sie in den Yogaklassen nach genauer Anweisung mit den Handgelenken gearbeitet hatte, waren die Schmerzen völlig verschwunden, und sie war froh und erstaunt darüber.

Der Kranich

Der Kranich ist eine Yogastellung, in der du mit dem ganzen Körpergewicht auf den Unterarmen und Handgelenken ruhst. Das erstaunliche geschieht in dem Moment, in dem du lernst, dich in der Stellung zu entspannen. Dann wird das Gefühl in Handgelenken und Armen nicht unangenehm. Es ist sicher eine Stellung, die geübt werden muss, und Yogakenntnisse sind bestimmt von Vorteil. Hat man z.B. den Kopfstand gelernt, und kann man ganz entspannt und meditierend in dieser Stellung stehen, dann wird eine Stellung wie der Kranich keine Schwierigkeiten bereiten.

So machst du es

Sitze in der Hocke. Lege beide Hände auf den Boden vor die Füße. Lass die Arme leicht gebeugt. Stell die Knie auf je einen Oberarm. Lehne Dich nach vorne, so dass die Zehen sich vom Boden heben. Stehe möglichst lange in der Stellung. Komm wieder herunter und ruhe die Arme aus. Tue dies insgesamt dreimal.

Es gibt viele Möglichkeiten

Es gibt viele gut geeignete Stellungen, um etwas für Mausarme zu tun. In unserem Yoga heißen sie Das Boot, Die Kreuzstellung, der Doppelwinkel, Stehende Schwingende Stellung, der Clown und die Umkehrende Stellung. Die Stellungen sind sicherlich nicht das, was man am Arbeitsplatz machen kann, aber du kannst sie ja machen, wenn du nach Hause kommst.